Welpenfutter

Golden Retriever Welpen mit MutterDie Welpen-Zeit ist für Hunde wohl die bedeutendste Phase in ihrem Leben. In diesen wichtigen ersten Lebenswochen werden die Welpen entscheidend geprägt. Eine möglichst gute körperliche Entwicklung in dieser Zeit wirkt sich zudem sehr positiv auf die spätere Gesundheit im Erwachsenenalter aus. Aus diesem Grund ist es von enormer Bedeutung, dass Welpen von Beginn an mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt werden.

Ein gutes Welpenfutter stellt eine ausreichende Versorgung mit allem sicher, was die kleinen Vierbeiner für eine gesunde Entwicklung brauchen. In unserem Welpenfutter Test haben wir uns deshalb Futter speziell für Hundewelpen genauer angeschaut. Am Ende dieses Artikels listen wir gutes Welpenfutter auf.

Die richtige Ernährung für Welpen

Wie bereits erwähnt, hat die richtige Ernährung bei Hunden im Welpenalter einen entscheidenden Einfluss auf die körperliche Entwicklung. Fehler, die zu diesem Zeitpunkt in Sachen Ernährung gemacht werden, können also später wenn überhaupt nur noch schwer kompensiert werden. Aus diesem Grund erklären wir an dieser Stelle kurz, was man als Halter bei der Ernährung von Hundewelpen unbedingt beachten sollte.

Die ersten 2-3 Wochen nach der Geburt gibt es nur Muttermilch

Kurz nach der Geburt sind die Welpen noch nicht in der Lage, feste Nahrung zu sich zu nehmen. Stattdessen übernimmt wie beim Menschen auch die Mutter mit ihrer Muttermilch die Ernährung.

Die Muttermilch ist in Sachen Zusammensetzung auch bei Hunden perfekt auf die Bedürfnisse von Welpen abgestimmt. Während der ersten 2-3 Wochen ist somit in der Regel eine optimale Versorgung der kleinen Fellknäule ganz von allein gewährleistet.

Ab Woche 3 sollte die langsame Gewöhnung an das Welpenfutter erfolgen

Golden Retriever Welpen im GrasAb der 3. bis 4. Woche haben sich die Welpen normalerweise so entwickelt, dass sie damit beginnen, zusätzlich zur Muttermilch auch feste Nahrung aufzunehmen. Ab diesen Zeitpunkt ist es also wichtig, die kleinen Vierbeiner mit einem Hundefutter speziell für Welpen zu füttern.

Wichtig ist hier, dass die Gewöhnung an das neue Welpenfutter langsam vonstatten geht, damit die noch sehr empfindliche Verdauung der Tiere nicht überlastet wird. Es empfiehlt sich hier, auf ein möglichst gutes Welpenfutter zurückzugreifen. Nur so ist eine optimale und zugleich schonende Versorgung mit allen wichtigen Nährstoffen sichergestellt.

In unserem Welpenfutter Test haben wir entsprechendes Futter getestet. Am Ende dieses Artikels gibt es zudem eine Auflistung mit empfehlenswertem Hundefutter für Welpen.

Ab Woche 7 werden die Welpen von der Muttermilch endgültig entwöhnt

Zwischen der 6. und der 7. Woche beginnt die Mutter, die Welpen zu entwöhnen, und die Muttermilch wird also abgesetzt. Ab diesem Zeitpunkt fressen die Kleinen in der Folge nur noch feste Nahrung. Da die Welpen nun bereits an das ab der 3. Woche gefütterte Welpenfutter gewöhnt sind, sollte man dieses Futter auch weiterhin füttern, um Probleme mit der Verdauung zu vermeiden.

Je nach Rasse und individueller Entwicklung sollte das Welpenfutter dann nach dem 4. bis 6. Monat abgesetzt werden und durch ein gutes Hundefutter für erwachsene Hunde ersetzt werden.

Daran erkennt man gutes Welpenfutter

Golden Retriever Welpen fressen WelpenfutterDa nun geklärt ist, wie die Ernährung bei Hundewelpen aussehen sollte, bleibt nur noch die Frage offen, für welches Welpenfutter man sich entscheiden sollte. Um diese Frage zu beantworten können, ist es zunächst einmal wichtig zu wissen, was ein gutes Welpenfutter überhaupt ausmacht.

Wie bereits erwähnt, benötigen Welpen eine ausreichende Versorgung mit allen wichtigen Nährstoffen. Nur so können sie sich wirklich optimal entwickeln. Der Nährstoff- und Energiebedarf von Welpen unterscheidet sich dabei sehr von dem von erwachsenen Hunden, weshalb eine optimale Versorgung nur mit einem speziellen Welpenfutter gewährleistet ist.

Die kleinen Vierbeiner nehmen in den ersten 4 Wochen ihres Lebens pro Woche rund 5 % ihres eigenen Körpergewichts zu. Dafür benötigen sie eine Menge Energie in Form einer optimalen Kombination aus Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten. Wichtig ist vor allem, dass gutes Welpenfutter den Fellknäulen genügend Energie und Eiweiß liefert, damit ihr Körper gesund heranwachsen kann.

Dem Eiweiß im Futter kommt dabei eine besondere Bedeutung zu, denn es wird dafür benötigt, dass Muskelmasse und Gewebe aufgebaut werden können und die inneren Organe sich richtig entwickeln. Gutes Welpenfutter enthält also relativ viel Eiweiß von einer möglichst hochwertigen Quelle.

Des Weiteren ist es noch essentiell, dass hochwertiges Welpenfutter genügend Mineralien und Spurenelemente (zum Beispiel Eisen, Zink, Kalzium, Phosphor, Magnesium) enthält. Diese sind entscheidend am Aufbau von Knochen und Zähnen beteiligt. Besonders wichtig ist hier das richtige Kalzium-Phosphor-Verhältnis.

Eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen ist wiederum für die Entwicklung eines starken Immunsystems von entscheidender Bedeutung.

Für die Entwicklung eines schönen, glänzenden Fells sorgt ein Welpenfutter, in dem genügend Omega-Fettsäuren enthalten sind.

Fazit

Ein gutes Welpenfutter enthält genügend Energie und die Inhaltsstoffe sind optimal zusammengestellt. Dadurch ist eine ausreichende Versorgung mit Proteinen, Mineralien, Vitaminen und Fettsäuren gewährleistet, so dass die Welpen sich prächtig entwickeln können.

Hochwertiges Welpenfutter verfügt zudem nur über einen geringen Getreide-Anteil oder ist direkt getreidefrei (Hintergrund: Hundefutter ohne Getreide). Außerdem verzichten Hersteller bei einem hochwertigem Welpenfutter auf Zucker, Geschmacksverstärker sowie künstliche Konservierungsstoffe.

Es versteht sich zudem von selbst, dass die zur Herstellung des Futters verwendeten Rohprodukte von ausgezeichneter Qualität sind.

Gutes Welpenfutter

In unserem Welpenfutter Test haben wir uns Hundefutter speziell für junge Hunde von verschiedenen Herstellen angeschaut. Die folgenden Welpenfutter können wir empfehlen.

Empfehlenswertes Hundefutter für Welpen
Hersteller Sorte Anmerkung
Wolfsblut Wild Duck Puppy komplett getreidefrei
Josera MinisBest glutenfrei, ab der 3. Woche geeignet
Josera Kids glutenfrei, ab der 8. Woche geeignet
Happy Dog Supreme Baby glutenfrei